Video-Tipp: Funktionsweise einer DSLR per Highspeed-Aufnahme gefilmt

Der Spiegel einer DSLRDer Youtube-Kanal der Slow Mo Guys ist bekannt für spektakuläre Experimente, die mit einer Highspeed-Kamera gefilmt werden. So zeigen Aufnahmen mit bis zu 10.000 Bilder pro Sekunde Momente, die eigentlich für das menschliche Auge viel zu schnell ablaufen würden. Zum Vergleich: Filme auf einer Blu-ray werden nur mit 24 Bilder pro Sekunde (FPS) abgespielt.

Als Ihr Hochzeitsfotograf Nürnberg verwende ich natürlich auch eine Spiegelreflexkamera und da ist es natürlich mal interessant zu sehen, was bei einer Auslösung genau passiert. Der Bewegungsablauf des Schwingspiegels wurde dabei mit einer Phantom Flex gefilmt. Solche Highspeed-Kameras sind kein günstiges Vergnügen und kosten je nach Ausstattung 40.000 Euro bis 130.000 Euro. Eure Hochzeit werde ich also vermutlich nicht mit so einer Kamera filmen. 😉 Außerdem haben Highspeed-Kameras den Nachteil, dass diese extrem viel Licht benötigen. Wer ein iPhone 6 besitzt, kann das einfach mal ausprobieren, die Apple-Linse filmt im Slo-Mo-Modus mit immerhin 240 Bildern pro Sekunde, sollte aber auch nicht bei wenig Licht eingesetzt werden.

Interessant am Video ist auch die Tatsache, dass aufgrund eines Rolling-Shutter-Effekts bei herkömmlichen Spiegelreflexkameras der untere Bildteil beispielsweise älter ist als der obere Bildinhalt, da die Abbildung zeilenweise erfolgt. Das Video demonstriert diesen Effekt ebenfalls ganz gut. Dieser Darstellungsfehler tritt aber nur bei schnellen Bewegungen auf und dürfte auch nicht auffallen, wenn man ein Bild nicht mit der Lupe untersucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.