Versicherung der Kamera für Reise oder gegen Diebstahl sinnvoll?

Was kostet eine Kameraversicherung?Als Hochzeitsfotograf im Großraum Nürnberg schleppt man schnell einige Tausend Euro mit, denn neben der Kamera sind es vor allem die zahlreichen Objektive, die den Wert der Foto- oder Videoausrüstung in die Höhe treiben. Eine kleine Unachtsamkeit sorgt schnell dafür, dass etwas zu Bruch geht. Auch im Urlaub ist man eigentlich nie vor einem Diebstahl geschützt, denn wer passt schon den ganzen Tag auf seine Fotoausrüstung auf. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich selbst noch keine Fotoversicherung abgeschlossen habe, zum Glück aber auch noch nie etwas passiert ist. Daher beschäftige ich mich gerade mit dem Thema Kameraversicherung und möchte euch meine bisherigen Recherchen mitteilen.

Was kostet eine Kameraversicherung?

Wie bei einer Autoversicherung muss man sich zuerst entscheiden, ob und wenn ja wie hoch die Selbstbeteiligung im Schadensfall sein soll. Eine geringe Selbstbeteiligung erhöht natürlich den Betrag der Versicherungsprämie. Dann muss natürlich der Wert der Fotoausrüstung festgelegt werden. Danach richten sich dann auch die Jahresbeiträge. Als groben Anhaltspunkt muss man mit rund 3,3 Prozent des Neuwertes rechnen. Versichert man also einen Wert von 3.000 Euro, wird eine Jahresprämie von rund 100 Euro fällig. Dabei ergibt es vermutlich keinen Sinn, den kompletten Wert der eigenen Fotoausrüstung zu versichern, schließlich nimmt man meist nicht alle Objektive mit und in einem Schadenfalls gehen ja auch in der Regel (außer bei einem Diebstahl) nicht alle Objektive gleichzeitig kaputt. Als Hochzeitsfotograf könnte es sich also lohnen, den Kamerabody samt einem Objektiv zu versichern.

Welche Kameraversicherung?

In diversen Tests von Fotozeitschriften hat beispielsweise die Foto-Assekuranz von P&P gut abgeschnitten. Eine Empfehlung kann ich selbst jedoch nicht aussprechen, da ich wie gesagt selbst auf der Suche nach einer Kameraversicherung bin und noch keine praktischen Erfahrungen gesammelt habe. Unterschiede gibt es vor allem im Schadensfall. Einige Versicherungen bezahlen den Neuwert der Ausrüstung und einige Versicherungen nur den Restwert oder eine Reparatur. Daher lohnt sich ein Vergleich der Anbieter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.